Ferrari 250 TR – Nachbau eines Rennwagens

Er wollte sich seinen eigenen Traum verwirklichen, etwas schaffen, was bislang kein anderer vor ihm gewagt hat. Peter Giacobbi, Petrolhead und Oldimerfan baute sich seinen eigenen historischen Rennwagen, einen Ferrari 250 TR aus dem Jahre 1959.

Mit seinem Nachbau wollte der Italiener das Gefühl am eigenen Leib erleben, was schon die Rennfahrer aus seiner Kindheit erleben durften. Die Rennfahrerlegenden Graham Hill und Juan Manuel Fangio, waren einst die Piloten dieses urgewaltigen Rennwunders.

Ferrari 250 TR Nachbau eines Traumwagens

Sein Nachbau sollte bis ins kleinste Detail dem Original gleichen. Er kreierte die Karosserie, machte sich auf die Suche nach den original Scheinwerfern und baute so seinen eigenen Sportwagen auf.

Der original Ferrari 250 TR hatte einen 3 Liter Motor verbaut. Sein Nachbau jedoch wird mit einem 4,4 Liter Motor angetrieben, der 400 PS leistet. „Man fährt sprichwörtlich mit seinem Allerwertesten“ so Peter Giacobbi, denn sein Traum lässt sich fahrtechnisch nicht so leicht bezwingen.

Er bewegt seinen Traumwagen so oft es geht. Und er hat Respekt vor seinem Ferrari. Denn schon viele seiner Vorgänger hat der Ferrari 250 TR in die Schranken gewiesen. „Ein paar Träume haben eben ein paar mehr Zylinder“, so Giacobbi.

(15)

Editor Review

Qualität
Sound
Emotionen
Speedfaktor
Das Video weckt pure Emotionen zu dem Ferrari 250 TR.
Tolles Video
Category: Motorsport, Videos
About The Author
- Ich habe Benzin im Blut und präsentiere euch hier bei SPEEDTAINMENT.com die besten adrenalingeladenen Video zum Thema Speed aus aller Welt.

drei × 2 =

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>